Psychotherapie & Beratung

Slider

Einander zu begegnen und in tragfähigen Kontakt zu kommen, der in eine Beziehung münden kann, ist auch eine Art Kunst.

Slider

Über die Psychotherapie

Die psychologisch-analytische Psychotherapie nach Carl Gustav JUNG entstammt der Tiefenpsychologie (S.Freud, A.Adler & C.G. Jung).

Nach Jung streben wir Menschen Zeit unseres Lebens nach Entwicklung und Ganzwerdung. Ist diese Entwicklung unterbrochen, oder steht sie still, entsteht seelisches Leiden.

Diese Leidenssymptome können sich äußern in:

  • Ängsten, Phobien, Panikattacken
  • Depressionen, Erschöpfungszuständen
  • Psycho-somatischen Beschwerden bis hin zu chronischen Schmerzen
  • Sinnkrisen
  • Suchtproblemen
  • Paar- und Familienkrisen
  • Persönlichkeitsstörungen bis hin zu psychotischem Erleben.

Die psychotherapeutische Behandlung

  • erfolgt in einem wohlwollenden, haltgebenden Setting zu zweit,
  • erstreckt sich meist über einen längeren Zeitraum (10 – 40 Sitzungen und mehr), im Idealfall wöchentlich,
  • und unterliegt der Verschwiegenheit.

Wenn sie Medikamente einnehmen braucht es diesbezüglich die Anbindung an einen Facharzt/Ärztin.

Instrumente der psychotherapeutischen Arbeit:

Gespräche, Traumdeutungen, aktive Imaginationen, wenn erwünscht künstlerische Ausdrucksweisen.

Da ich mich in Ausbildung unter Supervision befinde, unterziehe ich mich regelmäßigen “Kontrollanalysen”, d.h. aktuelle Klientengeschichten werden durch LehranalytikerInnen supervisorisch begleitet (und unterliegen ebenfalls der Verschwiegenheit).

Psychosoziale Beratung – Erwachsene  (Einzelberatungen, Paare)

Wenn Sie gerade an einem Punkt stehen, wo Sie nicht weiterwissen, kann es sinnvoll sein, mit jemandem von  Außen auf die Situation zu schauen. Bei Entscheidungsfragen, Sinnkrisen, Arbeitsproblemen, Liebesthemen, familiären Fragen kann ich sie unterstützen, klären, informieren, ein Stück weit begleiten. Gespräche und kreative Möglichkeiten stehen uns dafür bereit.

Psychosoziale Beratungstätigkeit unterliegt der Verschwiegenheitspflicht. Beratungsprozesse erzielen nicht so eine „Tiefung“ wie Psychotherapeutische Gespräche.

Zulassung vom Bundesministerium für Familien und Jugend:

  • Familien-, Eltern- bzw. Erziehungsberatung nach §107 Abs. 3Z1 AußStrG. Diese ist nur nach gerichtlicher Anordnung möglich.

Bitte um persönliche Kontaktaufnahme.

Arbeiten mit Teams aus dem sozialen Feld:

  • Fallbesprechungen aus dem sozialen Feld (Kindergärten, Schulen, psychosoziale Vereine).
  • Teamkommunikation untereinander beleuchten, verbessern.

Begegnungskunst Mag.Alexandra Reidl Schein - Psychotherapie in Ausbildung unter Supervision - Kunsttherapie - psychosoziale Beratung - Kinderbeistand aus Ungenach

Slider
Slider